Tipps um die Schwangerschaftsübelkeit vorzubeugen

Ruhe und Entspannung können helfen, der Übelkeit in der Schwangerschaft vorzubeugen. Einigen Schwangeren hilft es, sich auszuruhen und einfach abzuschalten. Dabei kann auch Schlaf Wunder wirken. Oft ist nämlich ein zu hoher Histaminspiegel im Blut der Auslöser von Übelkeit und dieser kann im Schlaf abgebaut werden.

Frischluft schnappen

Ausreichend frische Luft und Bewegung sind empfehlenswert und können helfen. Auch zuhause kann durch regelmäßiges Lüften für Frischluft gesorgt werden. Bei aufkommender Übelkeit am besten auf eine gleichmäßige, ruhige Atmung achten und die frische Luft bewusst wahrnehmen.   

Trinken, trinken, trinken

Bei der Bekämpfung der Übelkeit kann auch viel Flüssigkeit helfen. Manche mögen in der Schwangerschaft besonders viel Wasser, andere helfen sich mit Pfefferminz-, Fenchel- oder Ingwertee. Auch Zitronenwasser und zuckerhaltige Getränke können Linderung bringen. Manche mögen es lieber kalt, andere bevorzugen Heißgetränke. Am besten einfach ausprobieren.

Histaminarme Ernährung in der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft kann sich ein Verzicht auf histaminreiche Nahrungsmittel lohnen. Histamin wird vom Körper selbst produziert und ist praktisch in allen Lebensmitteln enthalten. Daher muss sich der Körper vor zu viel Histamin schützen. Im Darm produziert er deswegen das Enzym Diaminoxidase. Bei gesunden Menschen werden Lebensmittel, die viel Histamin enthalten, also schon im Darm davon befreit.

In der Schwangerschaft wird das schützende Enzym zusätzlich in der Plazenta, also im Mutterkuchen, gebildet. Zu Beginn der Schwangerschaft ist die Diaminoxidase nur in geringer Menge vorhanden. Erst nach den ersten drei Monaten schießt der Diaminoxidase-Spiegel so richtig in die Höhe. Aus diesem Grund fühlen sich die meisten Schwangeren mit Ende des dritten Schwangerschaftsmonats wieder wohl, denn die Übelkeit verschwindet langsam von selbst.

Besser handeln, als abwarten

Mit einer histaminarmen Ernährung kann man schon vorbeugend etwas gegen die Übelkeit tun. Die Einschränkungen dabei sind gering und eine histaminarme Alternative ist leicht gefunden.

In diesen Lebensmitteln versteckt sich das Histamin

Als Faustregel gilt: In frischen Nahrungsmittel ist kaum Histamin enthalten. Diese kann man demnach bedenkenlos genießen. Große Histaminmengen sind hingegen in Käse mit langer Reifezeit, Thunfisch, Hartwurst, Rotwein und alkoholischen Getränken enthalten (auf diese sollte man aber während der Schwangerschaft ohnehin verzichten). Käsesorten, die lange reifen und daher viel Histamin enthalten, sind beispielsweise Parmesan, Emmentaler und Gouda. Auch auf Rohschinken und Hartwürste wie Salami sollte man besser verzichten. Diese haben eine lange Reifezeit und können damit einen hohen Histamingehalt aufweisen. Bei Gemüse streicht man am besten Sauerkraut, Spinat und allen voran die Tomaten vom Speiseplan.

Für mehr Informationen zum Histamingehalt von Nahrungsmitteln empfehlen wir einen Blick in die Neuauflage des Klassikers „Histaminintoleranz. Ursachen, Symptome, Behandlung: Alles für ein beschwerdefreies Leben“.

Scroll to Top

PREGNAN C GUM

Gebrauchsinformation: Information für Anwenderinnen

Lesen Sie die Gebrauchsinformation sorgfältig durch oder sprechen Sie mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt bzw. Ihrer Apothekerin oder Ihrem Apotheker, bevor Sie dieses Lebensmittel für medizinische Anwendung einnehmen.

Inhalt dieser Packungsbeilage

Was ist PREGNAN C GUM?

  1. Anwendung
  2. Nebenwirkungen
  3. Wichtiger Hinweis
  4. Warnhinweis
  5. Wie ist PREGNAN C GUM aufzubewahren?
  6. Inhalt und Zutaten

1. Was ist PREGNAN C GUM?
PREGNAN C GUM ist ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) mit Süßungsmittel zum Diätmanagement bei Schwangerschaftsübelkeit. Die Darreichungsform als Kaugummi ermöglicht eine rasche Wirksamkeit. Durch die Aufnahme von Vitamin C wird der Histaminspiegel gesenkt und dadurch Übelkeit in der Schwangerschaft vermindert bzw. verhindert. 

2. Anwendung
Bei beginnender Übelkeit in der Schwangerschaft 1-2 Gums wie einen Kaugummi kauen. Bei anhaltender oder erneut auftretender Übelkeit die Anwendung wiederholen. Pro Tag nicht mehr als 4 Gums kauen. 

3. Nebenwirkungen
Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.

4. Wichtiger Hinweis
Nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden. Nicht für die Verwendung als einzige Nahrungsquelle geeignet. Außer Reichweite von Kindern aufbewahren.  

5. Warnhinweis
Kann bei übermäßigem Verzehr abführend wirken. 

6. Wie ist PREGNAN C GUM aufzubewahren?
Bewahren Sie PREGNAN C GUM in der Originalverpackung auf, um den Inhalt vor Licht und Feuchtigkeit zu schützen. Nicht über 25° C lagern. Bitte Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Verpackung beachten. 

7. Inhalt und Zutaten
Inhalt: 20 Gums pro Packung (entspricht 37 g)

Zutaten:
Süßungsmittel: Sorbit, Maltitsirup, Isomalt, Sucralose und Acesulfam K, Kaumasse (mit Antioxidationsmittel: E 306), Natriumascorbat, Aromen, Säuerungsmittel: Äpfelsäure und Citronensäure, Feuchthaltemittel: E 422.

Vertrieb:
Jarisch&Co GmbH, Mitterberggasse 23/1, A-1180 Wien